MAKER WORLD
MAKER WORLD
Aussteller-Service
Neue Messe 1
88046 Friedrichshafen
Telefon +49 7541 708-352
Telefax +49 7541 708-110

Ausstellerstimmen 2016

Daniel Bachfeld, Chefredakteur Make (Maker Media GmbH)
„Es ist schön, dass so viele Kinder da sind. Hier gab es genau unsere Klientel und wir haben sogar die Funkamateure mit ein paar Sachen überraschen können. Publikumshighlight waren bei Kindern die Teslaspule durch die man in den Fingern die elektrische Ladung spüren kann und bei den Erwachsenen die Sanduhr. Insgesamt war die Veranstaltung eine Punktlandung. Das Sales-Team ist auch mit den Verkäufen sehr zufrieden.“


Florian Deurer, Leiter 3D-Labor 3DK Berlin
„Wir können sehr zufrieden sein. Wir hatten reges Interesse am Stand, sehr viele Leute, die einen Drucker haben, oder über den Kauf nachdenken. Unser neues Material kam gut an. Die Maker Faire Bodensee ist toll gelaufen.“


Guido Wortmann, Geschäftsführer Upoly
„Unsere Füße tun weh. Ich würde für die Veranstaltung Begriffe wie ‘fantastisch‘ verwenden. Unsere Erwartungen wurden übertroffen. Wir hatten interessanten Austausch mit Besuchern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Teilweise kamen die Besucher am Stand sogar aus Norddeutschland. Das Vortragsprogramm war sehr gut und hat zu Diskussionen am Stand angeregt. Im letzten Jahr waren wir noch als Besucher hier auf der Messe. Die Maker Faire Bodensee hat uns sozusagen dazu inspiriert, aus dem Keller rauszukommen und unsere Ideen zu präsentieren Wir kommen nächstes Jahr wieder.“


Thomas Schanne, Toolbox Bodensee
„Dieses Jahr hatte man den Eindruck, dass mehr los war als im vergangenen Jahr. Hier wurde viel gewerkelt, alle von der Maker Challenge haben vorbeigeschaut. Die Teilnehmer an der Challenge waren eifrig am Basteln und haben sich viel Mühe gegeben.“


Prof. Dr. Franz Geiger, FH Vorarlberg
„Wir bieten an der FH Open Labs für Studierende, die rund um die Uhr geöffnet sind. Auch private Projekte können dort durchgeführt werden. Auf der Maker Faire Bodensee hatten wir einen großen mobilen Roboter dabei und haben einen interessanten Austausch vor allem mit Schulen erlebt. Es waren auch viele Mitglieder der Maker Szene am Stand, die sich für ein technisches Studium interessieren und die wir mit unseren Möglichkeiten begeistern konnten.“